Montreux - Schweiz

3Tage / 2 Nächte

 

4.-6. Juli 2018

Exclusiv nur für Rollstuhlfahrer

Sonderpreis:Reisekosten  1200.-

Pflegepreis pauschal pro Tag 450.-

 

 Mit Besuch von 1 Konzerte am  4.7.17

  • Stadtrundgang in Bern am Anreisetag
  • Fahrt mit dem Auto ab der Haustüre, Parking
  • Kofferpackservice und rundum Pflegeservice 12h
  • Sicherheit Nachts per Funkglocke
  • Schifffahrt auf dem Genfersee
  • Hotel mit Einzelzimmer Frühstück
  • Jazz  und Musik nach Lust und Laune im Festivalgelände

Deep Purple Konzert

      

Deep Purple lassen es sich nicht nehmen, auf ihrer «Long Goodbye»-Tournee auch in Montreux vorbeizuschauen! Über ihre Zukunft bleiben die Hardrock-Pioniere noch verschwiegen. Doch sollte sich ihr 20. Album «Infinite» als ihr letztes erweisen, wäre es ein krönender Abschluss. 2017 erschienen, strotzt dieses Werk vor lyrischen, innovativen Soli des Gitarre-Klavier-Gespanns Steve Morse und Don Airey, getragen von den unaufhaltsamen Rhythmen der Eckpfeiler Ian Paice und Roger Glover. Und die Band gönnt sich sogar das Vergnügen, den Klassiker «Roadhouse Blues» von The Doors wieder zu präsentieren! Auf der Bühne sind Deep Purple seit jeher eine Improvisationsmaschine von beeindruckender Virtuosität. Auf ihrer aktuellen Tournee spielen sie sowohl neue Stücke als auch die legendären Hits wie «Black Night» oder «Hush». Ausserdem legt Ian Gillan in Montreux immer noch ein bisschen mehr Gefühl in den Refrain von «Smoke On The Water». Als er das letzte Mal in Montreux erklang, war dies anlässlich des 50. Jubiläums des Festivals und gemeinsam mit dem Sohn eines gewissen Frank Zappa... Der Gedanke daran löst immer noch Gänsehaut aus.

Verlänerugstage und andere Konzerte möglich auf Anfrage

Erinnerung an den Besuch 2015

unser spezieller Liebling war im 2015    SANTANA

13.Juli -15.Juli 2015

Wenn jemand in Montreux Stammgast und zugleich treuer Freund von Claude Nobs ist, dann ist es Santana. Mehr als 12 Mal ist er entweder alleine oder in Begleitung von Wayne Shorter, John McLaughlin oder auch Tinariwen im Rahmen von Spezialprojekten zu Gast gewesen. Santana taucht Ende der 60er Jahre in der Musikszene San Francisco’s auf und erreicht mit seinem unvergesslichen Auftritt 1969 den Status eines internationalen Stars. Unterdessen hat der amerikanische Gitarrist zehn Grammy Awards und drei Latin Grammy Awards erhalten und blickt auf eine lange, einflussreiche Karriere zurück. Vom Rolling Stone Magazine zu einem der grössten Gitarristen aller Zeiten ernannt, ist Santana der Inbegriff des Latin-Rock und sorgt sowohl in Bezug auf seinen Umgang mit verschiedenen Genres als auch im Bereich musikalischer Zusammenarbeit für Abwechslung. Dieses Jahr ist Santana mit seinem Album Corazón auf Tournee – sein erstes reines Latin-Album, erschienen im Frühling 2014.